Foto: Andreas Schröder auf dem Flügel der Einheitswippe

Landtagskandidat Andreas Schröder besucht die Firma Heinrich Rohlfing GmbH in Niedermehnen und ist tief beeindruckt

Am vergangenen Freitag haben der SPD-Landtagskandidat Andreas Schröder und der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Achim Post die Firma Heinrich Rohlfing GmbH in Niedernehmen besucht. In Stemwede ist die Firma für die imposanten Stahlkonstruktion bekannt, die in Niedermehnen für die ganze Welt entstehen.

Aktuell entsteht in Niedermehnen die Einheitswippe, die bald vor dem neuen Humboldt-Forum in Berlin aufgestellt werden soll. Beeindruckt zeigten sich Schröder, Post und interessierte Bürger:innen von den Maßen der Wippe. Allein die erste Hälfte der Wippe, füllt die Produktionshalle fast vollständig aus.

Schröders tiefes Interesse an der Region und den Menschen, konnten alle Anwesenden bestaunen, als Schröder ein paar Schritte auf der Einheitswippe gehen durfte und sich mit dem Erbauer, dem Diplom-Ingenieur Richard Rohlfing, über die technischen Details austauschen konnte. Am Rande des Betriebsbesuch sprachen Schröder und Post über das Einheitswippen-Projekt.

Andreas Schröder und Achim Post im Gespräch über den Bau der Einheitswippe in Stemwede auf Youtube

Datenschutz